Produkte für Klinik und Labor

slider-overlay

Tiefkühl- und Cryo-Etiketten

Wir stellen Ihnen auf dieser Seite unser Programm an Laborspezialetiketten für die Tiefkühlung und cryogene Lagerung in flüssigem Stückstoff bei bis zu - 196°C vor. Im Labor, in Gewebe- und Biobank, in der Stammzellforschung oder klinischen Forschung: hervorragende Materialien für anspruchsvolle Anwendungen. Getestet und praxiserprobt.

Tiefkühl- und Cryo-Etiketten für alle Druckverfahren

Wo bei "normalen" Kühlbedingungen oft noch Haftetiketten aus Papier ausreichen, sind die Bedingungen bei tieferen Temperaturen ab -40° C oft zu harsch dafür. Hochwertige Kennzeichnungsetiketten aus wasserfester Folie, ausgestattet mit superstarken Cryoklebern, stellen die sichere Kennzeichnung und Langzeitidentifikation auch bei tiefen und tiefsten Temperaturen sicher. Hierzu gehören der Transport in Trockeneis oder die Lagerung in flüssigem Stickstoff. Das vorherrschende Druckverfahren neben der Handauszeichnung ist der Thermotransferdruck. Etikettenlösungen für den Laserdruck, den Inkjetdruck und sogar für den Thermodirektdruck runden das Programm ab.

Beliebte Kombination: Cryo-Gefäß- und Deckeletiketten

Auf engem Raum werden aufgrund der besonderen Lagerbedingungen in der Regel sehr kleine Gefäße tiefgefroren und gelagert. Um den schnellen und gezielten Zugriff zu gewährleisten, werden oft nicht nur die Gefäße selber gekennzeichnet, sondern die Deckelkappen ebenfalls. Damit sieht man bei Öffnung der Lagerboxen sofort, was man sucht. Die Kombination von Gefäßetikett und Deckelkennzeichnung ermöglicht es, beides in einem Arbeitsgang und mit übereinstimmendem Inhalt zu drucken. Farbige Kombietiketten erlauben die schnelle Sichtung. Ein auf der Kappe aufgeklebter 2D-Code ermöglicht die schnelle Bestandsüberprüfung, ohne das Kühlgut zu lange den Außentemperaturen auszusetzen.

Farbige Klebepunkte in Cryo- und Tiefkühlausführung

Eine große Vielzahl farbiger Klebepunkte ermöglicht die gezielte Kennzeichnung von Deckeln und kleinen Gefäßkappen. Hier stehen neben unterschiedlichen Größen und Durchmessern für unterschiedliche Anwendungen sowohl wasserfeste Folienetiketten mit Cryo-Eigenschaft zur Verfügung, oder einfache Papieretiketten. Diese können für den Thermotransferdruck mit Steuermarken oder -stanzungen versehen sein. Mit einem Labormarker lassen sie sich natürlich auch manuell beschriften. Klebepunkte für die manuelle Verwendung werden, soweit in Rollenform konfektioniert, in praktischen Spendeboxen geliefert.

Frostüberklebung und "Wrap-around"-Etiketten

Eine besondere Ausführung der Cryo-Etiketten kann zum Überkleben schon gefrosteter und mit einer Eisschicht überzogener Gefäße dienen. Die besondere Etikettenform erlaubt ein Umkleben des gesamten schmalen Gefäßkörpers. Gleiches gilt für die Wrap-around-Etiketten. Diese sind einseitig oder beidseitig mit einem transparenten Etikettenteil verlängert, so dass das Etikett beim Umwickeln um das Gefäß auf sich selbst geklebt werden kann. Der transparente Teil deckt dabei den bedruckten oder beschrifteten Etikettenteil ab, so dass die Kennzeichnung lesbar bleibt und durch die zusätzliche transparente Folienschicht dauerhaft geschützt ist.

Cryo-Etiketten für IVF-Halme

In der Stammzellforschung, in Biobanken und Samenbanken werden Ei- und Samenzellen langzeit archiviert. Dies erfolgt möglichst auf engem Raum. Hier kommen Halme für die Lagerung von Biomatierial für die In-Vitro-Fertilisation zum Einsatz. Natürlich braucht es auch hier eine sichere Langzeitkennzeichnung, die auf engstem Raum alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellt und schützt. Unsere IVF-Halmetiketten verfügen über einen bedruckbaren Teil und sind seitlich mit transparentem Etikettenmaterial verbreitet. Das Etikett wird um den Halm gewickelt, die transparenten Enden überdecken dabei die aufgedruckte Information. Diese ist dauerhaft geschützt und lesbar. Unterschiedliche Formate und Farben sorgen für eine Vielfalt an Kennzeichnungsmöglichkeiten.

Sicherheitsetiketten in der croygenen Archivierung

Manchmal reicht einfach die zuverlässige Kennzeichnung von Cryo-Proben nicht aus. Man möchte vielleicht erkennen können, ob eine Probe schon mal geöffnet wurde oder ob sie noch im ursprünglichen Zustand ist. Oder man möchte bei infektiösen Proben enen zusätzlichen Verschlussmechanismus etablieren. Beides ist möglich mit den Sicherheitsetiketten für die cryogene Lagerung. Hier sorgt die Etikettenform in Verbindung mit Sicherheitsstanzungen dafür, dass ein Öffnungsversuch erkennbar wird. Mit sich selbst zerstörenden Etikettenmaterialien wird jeder Manipulationsversuch sichtbar. Ein Öffnen ohne irreversieble Zerstörung des Verschlussetikettes ist nicht möglich.

Erfahrung und Expertise im Cryo-Labor

Die vorliegende Fülle an Etikettensorten und -materialien für die Tiefkühlkennzeichnung geht auf eine langjährige Erfahrung in diesem Bereich zurück. Diagramm Halbach verfügt über ein eigenes Prüflabor, greift im Bereich der cryogenen Kennzeichung aber auch auf die Expertise des Kooperationspartners GA International zurück. So stammen viele Etikettensorten für die Tiefstkühlung aus der Entwicklung dieses Cryolaborspezialisten aus Canada. Durch diese Zusammenarbeit haben wir unmittelbar Zugang zu Material- und Etikettenausführungen, in vielen Farbvarianten. Diese Etikettenausführungen sind gute Problemlöser. Insbesondere in den Extremanwendungen zeigt sich die Praxistauglichkeit und herausragende Qualität des Materials.

Robust auch bei mehrfachen Frost-Tauzyklen

Gerade die Archivierung von Proben in Biobanken braucht eine langfristige Zuverlässigkeit der Kennzeichnungsmaterialien. Das bezieht sich nicht nur auf die Klebkraft auch unter schwierigen Verhältnissen, sondern auch auf das Druckbild. Die Kennzeichnung soll dauerhaft und langanhaltend zuverlässig sein. Da ist es gut zu wissen, dass die wasserfesten Folienmaterialien für die Cryo- und Tiefkühllagerung mehrfachen Frost-Tauzyklen widerstehen. Sie überstehen die Tieffrierung genauso gut, wie das Auftauen im Wasserbad. Hier im Beispiel Cryo-Etiketten mit integriertem und beschriftbarem Kappenverschluss. Dabei kommt es immer auch auf die Kombination von Etikettenmaterial und genutzter Thermotransferfolie an.

Cryo-Etiketten für PCR-Röhrchen und -streifen

Für die Kennzeichnung kleiner PCR-Röhrchen und Reaktionsgefäße steht ein abgestimmtes Programm kleinformatiger Cryo-Etiketten zur Verfügung, auch in Kombination mit weißen oder farbigen Kappenetiketten. Eine praktische Besonderheit stellen die PCR-Etikettenstreifen dar, abgestimmt auf Sets mit 8 PCR-Röhrchenstreifen. Die Etiketten sind zwischen den einzelnen Segmenten perforiert. Nach der Bedruckung werden Sie als Ganzes auf das PCR-Röhrchenset aufgeklebt, an den Perforationen eingedrückt und schon ist jedes einzelne PCR-Röhrchen mit einer eigenen Kennzeichnung versehen. Etiketten noch leicht andrücken, fertig. Diese Ausführung steht auch in Farben zur Verfügung.

Hier geht es zur Artikelübersicht ...

Unser heute schon äußerst umfangreiches Lieferprogramm wächst stetig. Und sollten Sie einmal etwas nicht gefunden haben: Bitte schreiben Sie uns und fragen es an. Dazu können Sie gerne das nachfolgende Anfrageformular verwenden.

Anfrageformular

Ihre Daten

 

Ihre Anfrage

*Pflichtfelder

Kontakt-Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

*Pflichtfelder

Kontakt

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter: +49(0)2304/759-0

Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

KONTAKT-ANFRAGE

News

  • 13.02.2018

    Digitalstifttechnologie dotforms gewinnt Bronzemedaille beim M&K Award 2018

    Mehr
  • 09.02.2018

    Entlassmanagement – Einfacher dank der digitalen Stiftlösung dotforms

    Mehr
  • 05.02.2018

    5 x 25 Jahre: Diagramm Halbach ehrt Jubilare

    Mehr
  • 29.01.2018

    Wenn einer eine Reise macht ...

    Mehr
  • 18.01.2018

    Neu im Programm: Spritzentablett Checkmed sorgt für Übersicht im OP

    Mehr

FIME 2018 in Orlando

Besuchen Sie uns auf der FIME 2018 in Orlando am Stand B.F62!

Termin vereinbaren

Sonnenenergie

Diagramm Halbach erzeugt mit Photovoltaik-Anlagen saubere Sonnenenergie (Stand 22.06.2018)

Erzeugte Energie im Jahr 2018:
kWh
CO2-Vermeidung im Jahr 2018:
kg

Aktionsbündnis Patientensicherheit

Diagramm Halbach ist aktives und engagiertes Mitglied